Aktuelle Presse Franken

Wellnesshotel Franken Wörners Schloss

     
   

News & Presse

     
           
   

News & Presse - Wellnesshotel & Weingut...

 

Hier finden Sie interessante Informationen zu Veranstaltungen, Vernissagen und kulturellen Highlights rund um unser Schloss und der Umgebung.

 

Vielleicht ist das eine oder andere Anregung für Sie unserem Haus einen Besuch abzustatten.

Wir freuen uns auf Sie.

     
           
 

Einladung zur Vernissage am 27.08.17 um 14.30 Uhr

     
  Ausstellungseröffnung „Impressionen des Lebens“
Am Sonntag 27.08.17 um 14.30 Uhr laden die Kitzinger Künstlerin Brigitte Klussmeier und Winzer Harald Wörner in Wörners Schoss Galerie nach Neuses am Sand ein.
Zu sehen gibt es Tonskulpturen und -plastiken, mal abstrakt, mal gegenständlich. Zu trinken ein Willkommensgruß mit bioenergetischem Cosmowein. Harald Wörner freut sich, dass die Künstlerin erneut im Schloss ausstellt und erinnert sich gerne an Ihre erfolgreiche Vernissage im Jahre 2013.
Die Ausstellung bleibt bis 10. Oktober 2017 in der Galerie und ist Mi – So von 10 – 18 Uhr geöffnet.
Kontakt: Wörners Schloss – 97357 Neuses am Sand 21 / Prichsenstadt – Tel. 09383-7179
www.woerners-schloss.de
   
Die Künstlerin zu Ihren Werken und Ihrer Person:
LEBEN – LIEBEN - LACHEN
 Lebenslust und Lebensfreude sind mein Antrieb und die Botschaft meiner Werke.
Gesunde Vitalität und Eigenheit, das Einssein mit sich selbst, ersetzen das Streben nach Perfektionismus.  
2008 kam ich erstmals mit Ton in Berührung, interessierte mich aber zu¬nächst mehr für die Malerei, ein lang gehegter Wunsch seit Jugendjahren.
 Ab 2009 diente das Formen von Plastiken und Skulpturen neben dem Malen zunehmend der Entspannung und zum Abschalten.
 Ein Schwerpunkt meiner Arbeiten sind meine "dicken Mädels” mit üppigen Fi¬guren, die ich anfangs bevorzugt aus schwarzem Ton modellierte. Mit diesen “dicken Mädels”, die einerseits sehr robust, andererseits trotzdem grazil und anmutig wirken, möchte ich meine Freude am Leben und die Liebe zur Sinnlichkeit ausdrücken. Auch wenn die Figuren äußerlich von der Norm abwei¬chen und von mir bewusst überzeichnet dargestellt werden, vermitteln sie doch einen Eindruck von schön sein, glücklich sein, mit Freude leicht leben.
Dies drückt sich ebenfalls in meinen bunten Torsi und anderen Objekten aus, die ich nach dem Brennen auf verschiedene Art und Weise mit Acrylfarben bemale und da-durch in bunte Einzelstücke à la Pop-Art verwandle.
Gerne modelliere ich auch abstrakt. Ecken und Kanten stehen weichen Kurven und run¬den Linien gegenüber. Beides zusammen ergänzt sich wunderbar.
 Ursprünglich arbeitete ich ausschließlich mit schwarzem und weißem Ton und lehnte Glasuren und Oberflächenbehandlungen ab. Doch mittlerweile habe ich mich diesem vielseitigen Thema geöffnet und sehr reizvolle Werke geschaffen.
In all meinen Arbeiten steckt ganz viel Herzblut.
Eine künstlerische Ausbildung habe ich nicht genossen. Mein Können habe ich mir weit¬gehend autodidaktisch und durch „Learning by doing“ angeeignet.
 

Vernissage in Franken

 
         
         
 

Malreise / Malkurs
von 13.-18. August 2017

     
 

Wie bereits die Jahre zuvor findet die Malreise mit Roland Eckert Köhler wieder in Wörners Schloss in Neuses am Sand statt.

In Wörners Schloss Weingut & Hotel mit Galerie laden immer wieder Künstler dazu ein, Ihre Werke über 4 – 8 Wochen hinweg zu besichtigen.

So ist eine Kunstszene entstanden, die sich auch über den Malkurs mit Roland Eckert Köhler freut. Er vermittelt das nötige Knowhow mit viel Liebe und Leidenschaft und hat so manchem Künstler dabei geholfen sein Hobby professionell zu gestalten.

Bevorzugt wird in der Natur gemalt. Hier bietet sich die Schlosskulisse mit vielen interessanten Einblicken an, sowie die kleinste bayrische Altstadt Prichsenstadt und die Landschaft zwischen Steigerwald und Mainschleife.

Durch ein zusätzliches großzügiges Atelier ergeben sich weitere Möglichkeiten, sollte das Wetter nicht immer perfekt sein.

Roland Eckert Köhler aus Karbach bietet Einleitung und Unterstützung beim Malen, Erweiterung der Technik - orientiert am Kenntnisstand. Der Kurs bietet tiefen Einblick in die Acrylmalerei und  ist geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene und Teilnehmer der letztjährigen Kurse. Wie jedes Jahr lebt der Kurs auch von neuen Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Daher trauen sie sich und melden sie sich am besten direkt an. Die Kosten für den Malkurs belaufen sich auf 250 €. Wer möchte kann gerne ein Zimmer direkt im Schloss buchen.  

Bitte melden Sie sich für den Malkurs direkt beim Künstler an Tel. 09391-810180 / www.rolandeckertkoehler.de
- für die Übernachtung direkt

REK malt farbintensive Bilder. Er kombiniert dabei auf geschickte und mitunter verblüffende Weise Abstraktes mit Gegenständlichem. So schafft er ein unverwechselbares Gesamtes. Dies ist mitunter stark reduziert und soll Anregung schaffen, das Bild im Kopf selbst zu ergänzen. Das Bild erscheint unterschiedlich interpretierbar ohne beliebig zu sein.

Roland Eckert-Köhler sieht Malen als selbstbezogene Tat, als Obsession, als Live-Erlebnis.

Geboren 1951 begann er sein Zeichenstudium in einer handwerklich orientierten Farblithografenlehre. Aufbauend absolvierte er ein Grafik-Design- und Lehramtsstudium Haupt- und Realschule in Würzburg und Bamberg, jeweils mit dem Schwerpunkt künstlerische Techniken.

Seit den 1980er Jahren gibt er sein Wissen an Schüler/Studenten in Kursen/Seminaren, Fortbildungen sowie bei Malreisen und  Studienaufenthalten im europäischen Ausland weiter.

Neben den zahlreichen Techniken, die er im Unterricht verfolgt und an seine Schüler weiter gibt, verfolgt er kontinuierlich Wege zur persönlichen malerischen Handschrift. Vom Zeichnen und Aquarellieren der frühen Jahre liegt sein Schwerpunkt heute in der Acrylmalerei – vor allem im Acrylmalen in der freien Natur (seit 2002).

REK´s Vielfältigkeit beweisen seine Landschafts-, Architektur-, Portrait- und Tierbilder genauso wie seine Stillleben oder auch Phantasiebilder.

Über die Jahrzehnte hatte Roland Eckert-Köhler viele Ausstellungen (auch im Ausland: Aubeterre in Frankreich und Moneglia in Italien). 

 

REK Malreise im Schloss

 
         
         
 

Oberschwarzacher Weinfest
01.-03.07.17

     
 

Cosmowein Rotling und Silvaner Sekt am Weinfest von 01. bis 03. Juli im Oberschwarzacher Schlosshof und Schlossgarten.
Zum 40. Oberschwarzacher Weinfest laden Marktgemeinde-Weinprinzessin Selina Dusolt und "Schlossherr" Guido Plener ein. Unser Cosmowein Rotling für Liebhaber trockener und halbtrockener Tropfen optimal, vitalisiert das Herzchakra und sorgt so für gute Laune, selbst bei trüben Wetter. Am Montag Abend (ca. 19 Uhr) wird Winzer Harald Wörner nach ritterlicher Manier die Weinhoheiten und Gäste des Festes seinen Silvaner Sekt mit dem Schwert köpfen. Wir freuen uns, wenn Sie Gäste des Jubiläumfestes sind. Aber bitte nicht vergessen, am Sonntag Mittag ab 14.30 Uhr laden wir zur Vernissage in Wörners Schloss in Neuses am Sand ein, bei durchgehend warmer Küche, sowie Kaffee und Kuchen..

 

 

 
         
         
 

Vernissage
"Kalligrafische Illustrationen"

     
 

Am Sonntag den 02.07. um 14.30 Uhr laden die Künstlerin Ursula Reisinger aus Wiesentheid und Winzer Harald Wörner in Wörners Schloss nach Neuses am Sand  zur Vernissage ein. Bei freiem Eintritt und Willkommenstrunk mit bioenergetischem Cosmowein stellt die Künstlerin Ihre Werke bei musikalischer Umrahmung vor.

 

Die teilweise gegenständlichen Motive in Mischtechnik - Farbhintergründe kombiniert mit Schriftelementen durch Feder- und Pinselschwünge - können beim näheren Betrachten Einiges erzählen. Die kalligrafische Illustrationen (Künstlerische, gegenständliche Motive – hauptsächlich Würzburger Ansichten - eingearbeitete Schrift- und Schwungelementen, Verzierungen) geben dem Kunstwerk einen lebendigen Ausdruck.

Dazu werden auch Zeichnungen mit Bleistift, Rohrfeder, Faserstift aus Skizzenbüchern (Portrait, Akt, Gebäude, Landschaft…) präsentiert.

Die Ausstellung bleibt bis ca. 24.08.17 in der Schlossgalerie.

 

Ursula Reisinger in Wörners Schloss Galerie Franken

 
         
         
 

Akkupunktur ohne Nadeln - LifeWave Plaster helfen
 

     
 

Traditionelle Medizin trifft auf modernste Technik:

Am Donnerstag den 29.06.17 findet von 18.30 bis 20 Uhr ein kostenloser Vortrag zum Thema „Akkupunktur ohne Nadeln mit LifeWave Pflastern“ statt.


Erleben Sie die Wirkung von LifeWave Pflastern: Schmerzentlastung, Hormonregulierung, Mentale Stabilisierung, Erholsamer Schlaf, Energieerhöhung, Entgiftung.... bis hin zu Muskelaufbau, Fettverbrennung und Abnehmen über Winfit Body Shaping System.
Referent ist Dr. Norbert Fersch (Chirurg aus Bamberg). Der Vortrag ist kostenfrei.
Anmeldung unter ferschgbr@gmail.com oder unter info@woerners-schloss.de  Tel. 09383-7179 ist erwünscht.

Veranstaltungsort: Festsaal Tenne in Wörners Schloss Weingut & Hotel in 97357 Neuses am Sand

 

Lifewave Veranstaltungsinfos als pdf Datei > hier

 

 

Da wir persönlich schon sehr gute Erfahrungen mit den Lifewave Pflastern gemacht haben, freuen wir uns, dass Dr. Norbert Fersch aus Bamberg zu uns kommt.

 
         
         
 

Squaredance im Schloss
 

     
 

Am Samstag den 10.06. konnten Gäste von Wörners Schloss ein besonderes Schauspiel erleben. Ca. 120 Squaredancer des Vereins Bamberg Cornhusker e. V. trafen ein und sorgten für ein spektakuläres Event am Vormittag, ehe kurz darauf eine Hochzeit mit freier Trauung im Renaissancegarten des Schlosshofes stattfand. Die Tänzer waren in allen Altersklassen vertreten und boten in unterschiedlichsten modischen Outfits eine schwungvolle und stilvolle Show. Schlossherr Harald Wörner führte die Gäste durch die Schlossgeschichte. Er war sehr erfreut über die Energiegeladene Darbietung der Bamberger und berichtete in diesem Zusammenhang über die Besonderheit seiner bioenergetischen Weine mit viel Lebensenergie.

 

Im Folgenden noch weitere Infos zum Tanzverein:

Bis 1977 war Bamberg, obwohl einer der größten US-Standorte, Square-Dance-freie Zone. Dies änderte sich fast schlagartig, als Patsy und Mariner Hugh Gibbs, letzterer bereits weithin anerkannter Caller, nach dem Motto, warum in die Ferne ..., wenn die Tänzer doch so nah, auch in Bamberg Ende 1977 einen (unseren) Club gründeten. Nicht ohne jedoch per Tageszeitung auch die deutsche Bevölkerung einzuladen. Dieser Einladung folgten 9 Deutsche, so daß am 26.01.1978 zusammen mit 38 Amerikanern der erste Kurs beginnen konnte; und bereits im März 1978 insgesamt 47 Tänzer graduiert werden konnten.
Wir können mit Freude feststellen, daß mit Thomas und Rosita Spätling, sowie Rudi Blenk noch drei Mitglieder der ersten Stunde in verantwortlicher Position aktiv dabei sind.
Mit einem Farewell-Dance wurden am 9. August 1980 die Clubgründer verabschiedet, nicht jedoch ohne vorher für Caller-Ersatz zu sorgen. Mit Thomas Spätling und Manfred Horbelt standen dem Club nunmehr zwei Caller zur Verfügung. Nachdem Manfred Horbelt aus beruflichen Gründen bald darauf nicht mehr weitermachen konnte, ist "uns" Thomas Spätling zur Zufriedenheit aller bis dato tätig.

1986 fand in unserem Club eine einschneidende Veränderung statt. Aufgrund der bedauerlichen Tatsache, daß zuletzt so gut wie keine Amerikaner mehr den Weg zu uns fanden und daraus resultierenden immer größer werdenden Schwierigkeiten, sahen wir uns gezwungen, den bisher amerikanischen Club in einen rein deutschen Club umzuwandeln. Der nun auch unter deutschem Board stehende Club (Präsidentin, Brigitte "Biggi" Skowasch), erfuhr nun einen rasanten Aufschwung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
         
         
 

Vernissage Zwischenwelten
Sonntag 21. Mai um 14.30 Uhr

 

     
 

Vernissage „Zwischenwelten“

Neuses am Sand, Sonntag 21.05.17 um 14.30 Uhr in Wörners Schloss Galerie

Zwischenwelten - dieser Ausstellungstitel kommt dem phantastischen Realismus und den surrealen Bildern von Gisbert Niklaus aus Üchtelhausen am nächsten. Einzigartige Kunstwerke mit Öl, Acryl, Airbrush… auf verschiedensten Hintergründen siehe auch www.kunstatelier-niklaus.de Das Thema "Zwischenwelten“ beruht auf der Tatsache, dass es im Leben Dinge  gibt , die Naturwissenschaftlich nicht erklärbar sind. Diese sind aber sehr wohl spürbar. Der Künstler beschäftigt sich deshalb sehr intensiv mit der indianischen Kultur und dem ZEN- Buddhismus, um die Verbindung zu unseren natürlichen Wurzeln zu bewahren. 

Bei freiem Eintritt laden wir zu einem Umtrunk ein. Die Ausstellung bleibt bis ca. 28.06.17

 

Wirbel der Gefühle - Kunst in Franken

 

 

 

 

 

Wounded knee

 

Zeitgeburt in Franken

 

 

 

 
         
         
 

Kulturelles Tagesevent
am 01.Mai ab 11 Uhr. Begrüßung der Künstler um 14.30 Uhr

 

     
 

Bamberga – gemma Germaniae (Schmuckstück Deutschlands) & Skulpturen

Diplomhistoriker Erwin Sternadl präsentiert die Bamberger Stadtgeschichte – Stadtansichten und den Bamberger Reiter aus seiner privaten Domreitersammlung. Vom Bierdeckel, den das weltberühmte Reiter-Standbild ziert bis zur farbenfrohen Nachbildung aus Porzellan.

Seine "neue zentrale Idee" ist der Bamberger Dom in Farbe, innen und außen. Auch hierzu wird es interessante Ausstellungsstücke geben. Bildhauer Edgar Hahn aus Hirschaid bei Bamberg präsentiert Skulpturen im Innen- und Außenbereich. Zahlreiche weitere Künstler werden ihre Werke präsentieren. Die Ausstellung wird ab 11 Uhr eröffnet und um 14.30 Uhr werden die Künstler Ihre Projekte persönlich vorstellen. Für musikalischen Rahmen sorgen Otmar Stopfer, enger Jugendfreund von Thomas Gottschalk auf der Mundharmonika und Esther Bauereiß am Akkordeon.
Gerne nutzen Sie die Möglichkeit zur Mittagszeit im Schloss-Restaurant einen Tisch zu bestellen.

 

 

  Bamberger Reiter  
         
         
 

Wenn der Weingeist weint

     
 

Die erste Vernissage dieses Jahres in Wörners Schloss Galerie  wurde zu einem Fest für die Sinne. Nach einem Begrüßungstrunk aus dem reichhaltigen Sortiment von Wörners Cosmowein im sonnigen Innenhof lud die ausstellende Künstlerin Marie-Ja Rosa Heckmann zu einer Lesung in die Galerie ein. Unter dem Titel „Wenn der Weingeist weint“ überraschte sie die Besucher mit ihren breitgefächerten kreativen Talenten. Mit dem Lied „Tropfenfängerin“ aus eigener Feder, bei dem sie sich selbst mit der Gitarre begleitete,  führte sie in die kleine Welt der Rebentropfen ein, die gerade jetzt in den Weinbergen zu finden sind. Ihre Fotografien und Texten greifen dieses Bild auf unterschiedliche Weise auf und verknüpfen es mit Lebensprozessen, die jeder kennt. Auf humorvolle und tiefsinnige Art erzählen Lieder und Gedichte vom Wachsen und Reifen, aber auch vom Loslassen und Vergehen. Dabei blitzt immer wieder die Liebe der Künstlerin zum Spiel mit der Sprache auf, sei es im Gedicht Weinlese, das nur aus den Buchstaben des Titels besteht, im Wein-ABC oder auf ihren Fotografien aus dem Weinberg, die sie mit Begriffen aus dem Weinbau kombiniert und in neue Sinnzusammenhänge stellt.

Fotopoesie interaktiv nennt sie ein Experiment, bei dem die Besucher zum Mitgestalten eingeladen sind. Auf einer Magnettafel sind unter dem Titel Drahtseilakt Fotografien von Reben angeordnet, auf denen Figuren scheinbar auf den Drähten tanzen. Begeistert wurde das Angebot angenommen und so entstanden einige ganz neue Werke, die mit der Kamera festgehalten und in einer Mappe gezeigt werden. Wie viele Besucher sich noch animieren lassen werden, selbst kreativ zu sein wird sich bis 14. Mai zeigen. So lange ist die Ausstellung noch in Wörners Schloss Galerie zu sehen. Ergänzend zu den Fotografien können auch viele verschiedene Spruchkarten und Bildgedichtbücher aus der Hand der Künstlerin erworben werden. 

Die Galerie ist von Mi – So von 10 – 18 Uhr geöffnet

 

  Schloss Galerie in Franken  
         
         
 

Vernissage - Wenn der Weingeist weint

So 26.03.17 um 14.30 Uhr

     
 

Die erste Ausstellung 2017 passt thematisch und jahreszeitlich ideal in Wörners Schloss Weingut & Hotel mit Restaurant in Neuses am Sand.
Augenblicke aus dem Weinberg, die im Frühjahr eingefangen wurden, zieren mit leuchtenden Farben die weißen Wände der Galerie. „Wenn der Weingeist weint“ überschreibt Marie-Ja Rosa Heckmann die Zusammenstellung von Fotografien.
 

Die Künstlerin aus der ältesten Weinstadt Frankens, Hammelburg, liebt es, mit ihrer Kamera Reisen in die Natur zu unternehmen. Ob im Garten, im Wald oder im Weinberg faszinieren sie besonders die kleinen, auf den ersten Blick unscheinbaren Prozesse des Vergehens, des Loslassens. Manchmal gelingt es ihr, solche Momente einzufangen und ihren Zauber sichtbar zu machen.

Hinzu kommt ihre Liebe zur Sprache, zu Buchstaben, Worten, Sätzen bis hin zu Gedichten. Es stellt für sie einen besonderen Reiz dar, den Fotografien durch sprachliche Akzente einen neuen Sinn zu verleihen, der den Betrachter mit Fragen konfrontiert – oft auch mit einem Augenzwinkern. Sie nennt das Fotopoesie.

Besonders angetan hat es ihr das Fallen der Rebentropfen aus den Schnittstellen im Frühjahr. Glanzvoll und vergänglich zeigt sich die Welt darin auf dem Kopf. Der Versuch, das Fallen des Tropfens fotografisch darzustellen wird zur großen Übung in Geduld und Gelassenheit. Ein gelungener Versuch ist im Objekt LOSLASSEN zu sehen, bei dem die Kombination von Wort und Bild eine besondere äußere Form gefunden hat.
 

Bei der Vernissage am 26.3. um 14.30 Uhr wird die Künstlerin eine Kostprobe ihrer Kreativität mit eigenen Liedern und Gedichten zum Besten geben. Auch dabei werden die Tränen der Reben eine Rolle spielen. Dazu gibt es ein Gläschen bioenergetischen Cosmowein von Winzer Harald Wörner. Genießen Sie Kunst & Wein in Wörners Schloss Galerie bei freiem Eintritt.
Die Ausstellung ist bis einschließlich 14. Mai von Mittwoch bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.


 

  Weinliebhaberin Marie-Ja Rosa Heckmann  
         
         
         
 

Winzer Harald Wörner & Bäcker Michael Oppel im TV

& auf Grüner Woche in Berlin

Bayern / Franken
Neuses am Sand / Untersteinbach

Vitaler Genuss ® - Das Markensiegel für Lebensmittel mit hoher Lebensenergie informiert über die besondere Bedeutung der inneren Lebensmittelqualität (Elektronenschwingung) für Körper, Geist und Seele. Am Mittwoch den 25.01.17 von 14 – 15 Uhr wird in der Sendung „Leichter Leben – Zeit für mich“ des Senders ASTRO TV die Marke Vitaler Genuss ® durch den Winzer Harald Wörner aus Neuses am Sand und durch den Bäckermeister Michael Oppel aus Untersteinbach vertreten.

Der Winzer stellt die Besonderheit seiner bioenergetischen Weine im Fernsehen vor, welche  allesamt im Herbst 2016 international von der AWC vienna prämiert wurden. Er wird über seinen speziellen Tropfen „Rosa Sehnsucht“ berichten, welcher als Wein für die Seele beschrieben wird. Des Weiteren wird er mit dem Cosmowein „Sinnesreise“ eine Fünf-Sinnes-Probe vorführen.
Ebenso wird Harald Wörner kurz über seine Seminare „Kraft schöpfen & Entspannen – Körperfühligkeit trainieren“ in Wörners Schloss Wellnesshotel & Restaurant berichten.

Bäckermeister Michael Oppel, welcher für seine Backwaren erst Ende 2016 mit dem Bayrischen Staatsehrenpreis ausgezeichnet wurde, präsentiert die Besonderheiten seiner etwas anderen Brote. Diese schmecken nicht nur gut, sondern stecken voller Lebensenergie. Deshalb sind auch seine Backwaren, genauso wie die Cosmoweine von Harald Wörner von der Marke Vitaler Genuss ® zertifiziert.
Mehr dazu am Mittwoch, den 25.01.17 von 14 bis 15 Uhr in der Sendung „Leichter Leben – Zeit für mich“ des Senders ASTRO TV.
Wer Lust und Zeit hat, kann auch auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin am 26. + 27.01.17 in der Bayernhalle (Halle 22) am Stand A 218 (Gebietsweinwerbung Franken) die Produkte verkosten oder aber jederzeit in der Fränkischen Heimat. Mehr Infos hierzu unter www.vitaler-genuss.de
 

  Winzer & Bäcker im TV & auf Grüner Woche  
         
         
         
 

So 09.10.16 um 14.30 Uhr Vernissage „Poetischer Umgang mit dem Eros präsentiert von „KRAMKOWSKY.ART.GALLERY.BAMBERG“

AKT.+.NANA – Feine Maltechniken u.a. Venezianische Spachteltechnik Alter Meister - Eros - Verführung - Erdbeermund und Muschelgrund...bin so wild nach deinem Erdbeermund!...Bewegte Akte. Einzig(Art)ig - Humorvoll - Spritzig - Überraschungen gewiss. -  Als Gast begrüßen wir posthum einen französischen Maler mit phantastischen Ölbildern!

Des Weiteren wird Clemens Hegler aus Volkach mit einem poetischen Umgang mit dem Eros aufwarten und einen nützlichen Bestandteil zur Ausstellung beitragen. So werden die Themen nicht wiederholt sondern bereichert und erweitert. Er zeigt Poesie aus Schrott. Zum Beispiel mit dabei seine „gerettete Prinzessin“. Hierbei bilden Nähmaschinen den Rumpf des Pferdes auf dessen Rücken sich Retter und Prinzessin befinden.

Bei freiem Eintritt laden wir zu einem Umtrunk ein. Die Ausstellung bleibt bis ca.15. Dez. 2016. Mi – So geöffnet von 10h bis 18 h

  Kramkowsky Art Galerie  
         
         
         
 

1. Oktober 2016, 18 Uhr, Wörners Schloss, Festsaal Tenne
Eva-Maria Klöhr - DU bist ein WUNDER für mich
Konzert mit Vorstellung der neuen CD der Liedermacherin und Sängerin aus Albertshofen

 

Eva-Maria Klöhr erreicht mit ihren die Seele berührenden Liedern immer mehr Menschen. Konzerte mit ihr entfalten bei ihren Besuchern regelmäßig eine tiefgehende Wirkung. Andächtig still und gebannt lauschen die Besucher den Worten der Künstlerin, die am 1. Oktober um 18 Uhr im Festsaal Tenne in Wörners Schloss in Neuses am Sand ihr neues Album "DU bist ein WUNDER für mich" vorstellen wird. Die Zuhörer dürfen sich auf wunderschöne unter die Haut gehende Lieder freuen. Zur Vorstellung ihrer CD hat sie einige Überraschungen im Gepäck und sicher vieles zu erzählen, was auch anderen Menschen Mut machen kann.

Eva-Maria Klöhr sorgt seit mehreren Jahren für die stimmungsvolle musikalische Untermalung des Weihnachtsmarktes in Wörners Schloss und auch heuer wird sie am 12. und 13. November hier live zu hören sein.

Eva- Maria Klöhr - „DU bist ein WUNDER für mich“, Konzert in Wörners Schloss in Neuses am Sand, Eintritt 10 €, unter 18 und über 80 Jahre frei, Parken hinter der Tenne (2. Einfahrt, am roten Piaggio). Reservierung unter post@evamariakloehr.de oder 0170-5151115

  Eva Maria Klöhr  
         
         
         
 

TAG DES OFFENEN DENKMALS - FÜHRUNGEN
 

So 11.09. um 11 + 16 Uhr führen wir durch die Schlossgeschichte mit Endstation im Gewölbe- / Weinkeller zum Thema "Weinherstellung nach uraltem Brauchtum zum Erhalt der Lebensenergie". Eintritt ist frei.

  Schlosskeller in Franken  
         
         
         
 

Quilts im Castle

Heidi Hofmann präsentiert Textilkunst vom Feinsten. Vernissage am Sonntag 28.08.16 um 14.30 Uhr

Die Kitzinger Stoffkünstlerin ist bereits durch Ausstellungen in der Sparkasse in Kitzingen bekannt und freut sich, ihre neuesten Werke von 28.08. bis 02.10.2016 in Wörners Schloss Galerie ausstellen zu können.

Quilts - das sind besondere Stoffkunstwerke. Stoffmalerei und Stoffspielerei vereint durch Nähte als wärmende Elemente für die Wand und für die Seele. So bezeichnet Heidi Hofmann gerne Ihre Werke.
 

Ihr Talent hat Heidi Hofmann 2007 bei der Herstellung eines textilen Geburtstagsgeschenkes entdeckt. Seitdem kann sie ihre Finger nicht mehr von Stoff und Garn lassen. Ihr Spezialgebiet sind mittlerweile Kuscheldecken, welche sie meist als Auftragsarbeit mit viel Liebe und Engagement individuell und personalisiert entwirft und herstellt.

Glückliche Besitzer gibt es inzwischen weltweit, u.a. in Deutschland, Österreich, USA, Neu Mexiko und Neuseeland.

Die Ausstellung ihrer Wandbilder, Decken und Kissen können sie von Mi – So zwischen 10 und 18 Uhr in der Schlossgalerie besichtigen. Zur Vernissage lädt Winzer Harald Wörner zu einem Umtrunk mit bioenergetischem Cosmowein ein. Der Eintritt ist stets frei. Alle Interessierten sind herzlichst eingeladen dabei zu sein.

 

Quilts von Heidi Hofmann

 

Quilts von Heidi Hofmann

 

Kunstvolle Quilts

 
         
         
         
 

Malreise mit Roland Eckert-Köhler
5-Tage von 07.-12.08.16 rund um Wörners Schloss.
Noch gibt es freie Plätze.

hier weitere Infos zur Malreise
 

 

 

 

 

 

 

 
         
         
         
 

F3 "Freude, Farbe, Fantasie"

heißt die Acryl-Bilderausstellung der drei sympathischen tri-art Künstlerinnen Anja-Sabine Karres, Carmen-Maria Jung, Susanne Jung-Karres, aus Kitzingen. Die Vernissage findet Sonntag, den 17.07.16 um 14.30 Uhr statt. Bei einem Gläschen bioenergetischem Cosmowein und der musikalischer Umrahmung, des Liedermacher Manfred Unger, sind Sie herzlich dazu eingeladen, die lebensfrohen Bilder, der drei Künstlerinnen, auf sich wirken zu lassen.

Wir freuen uns auf Sie!(Eintritt frei)  - Die Kunstwerke bleiben bis einschließlich 21.08.16 in der Galerie Wörners Schloss in Neuses am Sand. Öffnungszeiten Galerie: Mittwoch bis Sonntag von 10 - 18 Uhr.
 

 

 

 

 

 

 

 
         
         
         
 

Premiere im Schloss

Neuses am Sand
 

Die Künstlerin Susanne Maack präsentiert am kommenden Sonntag den 05.06. um 14.30 Uhr, im herrlichen Ambiente von Wörners Schloss, einen aktuellen Teil ihres Œuvres.
Heimat in allen Künsten gefunden (diese vielseitige junge Dame schreibt und komponiert auch) freut sie sich, einem interessierten Publikum ihre Zeichnungen und Fotografien, bei einem Glas des Wörner'schen Cosmoweines, vorzustellen.
 

Ihre Zeichnungen in Mischtechnik zeigen ausschließlich den Menschen in Akt und Portrait; ihre Fotografien halten hingegen den Zauber des Augenblicks fest – der Natur und Architektur. In beidem verbindet sie das Sichtbare mit dem Unsichtbaren und ihr künstlerisches Auge stilisiert die Schönheit der Seele des Menschen und die Bedeutsamkeit des vergänglichen Moments auf einzigartige Weise.

Die Künstlerin wird anwesend sein und gerne auch Aufträge für Portraits (nach Foto) entgegennehmen. Der Eintritt inklusive Umtrunk ist frei. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Die Ausstellung bleibt bis 10. Juli in Wörners Schloss Galerie
Öffnungszeiten Mi – So von 10 – 18 Uhr